Morillonstrasse (Orte\Sch\Schweiz (CH)\Bern (Kanton)\Bern (BE)\M)

 

Base Data

ThesaurusOrte
NameMorillonstrasse
Description
Source
 

Additional Info

Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern

Lexikoneintrag:Schon im frühen 18. Jahrhundert führte ein Weg von der Seftigenstrasse an die Könizer Kirchstrasse. Nach dem Bau des spätbarocken, heute abgebrochenen Landsitzes Morillon (= eine dunkle alte Traubensorte) hiess es Morillongässli, 1875 Morillonsträsschen, von 1882 an offiziell Morillonweg. In den frühen 1870er Jahren entstand die Verlängerung der Morillonstrasse bis hinunter an den Weissenbühlweg. Dieses Stück der Morillonstrasse hiess von 1882 an Zimmerweg, benannt nach der dortigen Zimmerei Schori. Erst mit seinem Beschluss vom 17. Februar 1932 fasste der Gemeinderat beide Strassen unter dem Namen Morillonstrasse zusammen.
Lit.: Berchtold Weber, Strassen und ihre Namen am Beispiel der Stadt Bern, Bern, 1990. Quellennachweise in einem separaten Band bei der Burgerbibliothek Bern.
Urheberangabe:Weber, Berchtold: Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern, Bern, 2016.