Zieglerspital (Orte\Sch\Schweiz (CH)\Bern (Kanton)\Bern (BE)\Z)

 

Base Data

ThesaurusOrte
NameZieglerspital
Description
Source
 

Additional Info

Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern

Lexikoneintrag:1) Morillonstrasse 79–91. 1858 erwarb der Eisenhändler Georg Emanuel Ludwig Ziegler die >Bellevue-Besitzung. Er hinterliess diese samt seinem Vermögen der Stadt Bern zum Bau eines Spitals für Bedürftige. Am 10. Mai 1869 wurde das Spital eröffnet. Nach dem Neubau von 1881 umfasste das Zieglerspital 100 Betten. Spätere Erweiterungen folgten 1951 mit dem Neubau, 1959 mit dem Schwesternhaus und 1968. Am 22. Januar 1979 wurde das Gebäude von 1881 gesprengt und in der Folge an seiner Stelle das heutige Spitalgebäude errichtet. Auf Ende August 2015 wurde das Zieglerspital geschlossen. Eine Gedenktafel für den Stifter befindet sich seit 1869 an der Gartenmauer des Spitals.
Lit.: Hundert Jahre Zieglerspital Bern, Bern, 1969; „Der Bund“. 22. und 23. Januar 1979.

2) Erst im Dezember 1925 eröffnete Haltestelle der Omnisbulinie nach der Gurten-Gartenstadt und auf die Blinzern (Gemeinde Köniz) (>Gurtenbus).
Standort: beim Zieglerspital 1).
Lit.: Urs und Jürg Aeschlimann, Tram Bern West, Leissigen, 2010.
Lexikon Oberbegriffe:Spitäler
Urheberangabe:Weber, Berchtold: Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern, Bern, 2016.