Kochergasse (Orte\Sch\Schweiz (CH)\Bern (Kanton)\Bern (BE)\K)

 

Base Data

Thesaurus:Orte
Name:Kochergasse
 

Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern

Lexikoneintrag:Spätestens seit dem frühen 14. Jahrhundert hiess die südlichste Gasse der ersten Stadterweiterung Judengasse, weil sie zum >Judenfriedhof 1) vor dem Judentor führte. Sie soll in der Frühzeit auch Sackgasse geheissen haben. Seit 1740 hiess die Gasse Inselgasse nach dem an ihr gelegenen >Inselspital 1). 1912 benannte sie der Gemeinderat neu mit Theodor Kocher-Gasse und ehrte damit den Chirurgen Theodor Kocher zur Feier seiner vierzigjährigen Tätigkeit als Ordinarius für Medizin. Beim Bau der „Autoeinstellhalle Kasino“ entstand die Verlängerung der Kochergasse vom Münzgraben bis zum Casinoplatz. Am 4. Mai 1937 trat für die Kochergasse und für die Amthausgasse die seither nicht veränderte Signalisation als Einbahnstrasse in Kraft. Seit dem 1. Januar 1948 ist der heutige Name der Gasse offiziell.
Lit.: Berchtold Weber, Strassen und ihre Namen am Beispiel der Stadt Bern, Bern, 1990. Quellennachweise in einem separaten Band bei der Burgerbibliothek Bern.
Urheberangabe:Weber, Berchtold: Historisch-Topographisches Lexikon der Stadt Bern, Bern, 2016.