Cod. 452 (A) Sammelbd.: Martin von Troppau: Chronica; Conflictus Laupensis; Chronica de Berno [Auszug]; Alexander von Roes: Memoriale de praerogativa imperii Romani; Miracula Helvetiorum, lat., 1463 (ca.)-1470 (ca.) (Codex Produktionseinheit)

Archive plan context


Identifikation sachlich

Ref. code:Cod. 452 (A)
Title:Sammelbd.: Martin von Troppau: Chronica; Conflictus Laupensis; Chronica de Berno [Auszug]; Alexander von Roes: Memoriale de praerogativa imperii Romani; Miracula Helvetiorum, lat.
Contains also:Sammelbd.: Martin von Troppau: Chronica, mit Fortsetzungen; Conflictus Laupensis; Chronica de Berno [Auszug]; Alexander von Roes: Memoriale de praerogativa imperii Romani; Miracula Helvetiorum, Exzerpte, lat.
Blattzählung:Moderne Foliierung: 1-173 (Hagen); dazu originale Foliierung je auf dem recto oben: I-CLX (f. 6-22, 23 übersprungen, 25-108, 109-113 ausgelassen, 114-172).
Format:22 x 16 cm, beschnitten
Language:Latein

Buchblock

Creation date(s):approx. 1463 - approx. 1470
Creation date(s), scattered dates:Feindatierung: um 1463-1470 (gemäss Wasserzeichen, vgl. auch Strahm 1978, S. 118f.)
Entstehungsort:Süddeutschland: Bayern (?)
Material / Beschreibstoffe:Papier
Material / Beschreibstoff Anm.:Papier, 4°; WZ: Kreis, darüber Tatzenkreuz (Briquet Nr. 3036: München, um 1470)
Lagen:VIII{15}[inkl. f. III] + 4 VI{63} + V{73} + VI{85} + IV{93} + VI{105} + IV{113} + 5 VI{173}[auf f. 161v ist ein zusätzliches leeres Blatt aufgeklebt]. Lagensignaturen: Reklamanten (f. 15/16 - 26/27 "doppelt") jeweils auf dem letzten verso unten rechts; zusätzlich Lagenzählung auf dem ersten recto unten links: 1-7 (meist abgeschnitten), VIIII (f. 86r, wohl Irrtum, da der Text nahtlos weitergeht), X (94r, zunächst 'primus', also Beginn von Teil II, vgl. den Handwechsel unten), XI-XVI. - Falzverstärkungen der Lagen ursprünglich innen und aussen, jetzt meist nur noch innen Leimspuren und Schriftabklatsche sichtbar; f. 155/156 noch Pergamentfalz sichtbar: Fragment einer liturgischen Handschrift mit Neumen, spätkarolingisch, 11./12. Jh.
Seiteneinrichtung:Einspaltig (f. 1ra-4ra zweispaltig), Schriftspiegel 15,5-16 x 9-9,5 cm, 32-38 Zeilen; Schriftspiegel nur mit senkrechten Tintenstrichen abgegrenzt, keine Linierung, keine Punktierung.
Schrift / Schreiber:Gotische Minuskel (Bastarda cursiva currens); mehrere Schreiber (Handwechsel ab f. 94). - Die Vermutung, der Band sei von Gallus Kemli geschrieben (Schützeichel, Strahm) ist falsch, die Hand nicht jene des Gallus Kemli (CMD-CH, Bd. 3, S. 291).
Ausstattung / Buchschmuck:Viele zwei- und dreizeilige rote Lombarden, an den Anfängen auch mit rotem oder schwarz-rotem einfachem Schmuck, unterste Zeilen oft mit rubrizierten Marginalschleifen; Titel in Rot, einzelne Wörter durch- oder unterstrichen, rote Strichelung; die Rubrizierung erfolgte wohl durchgehend von der Schreiberhand.

Weitere Angaben

Person:betr. Schreiber: Kemli, Gallus (ca. 1417-1481)
Bibliographie:Strahm (1978)
 

Descriptors

Entries:  Kemli, Gallus (ca. 1417-1481) (Personen\Natürliche Personen\K)
  Strahm (1978) (Bibliographie/Nachschlagewerke\St)
 

Containers

Number:1
 

Usage

Permission required:Keine
Physical Usability:Uneingeschränkt
Accessibility:Öffentlich
 

URL for this unit of description

URL: http://katalog.burgerbib.ch/detail.aspx?ID=130596
 

Social Media

Share
 
Home|Shopping cartno entries|Login|de en fr it
Burgerbibliothek of Berne – Online Archive Catalogue