Cod. 750 (A) Sammelbd.: Marquard von Lindau: Buch der Kinder Israel, etc.; Heinrich Seuse, dt., 1467 (Codex Produktionseinheit)

Archivplan-Kontext

 

Identifikation sachlich

Signatur:Cod. 750 (A)
Titel:Sammelbd.: Marquard von Lindau: Buch der Kinder Israel, etc.; Heinrich Seuse, dt.
Darin:Sammelbd.: Marquard von Lindau: Buch der Kinder Israel, etc.; Heinrich Seuse, dt.
Blattzählung:Moderne Foliierung: 1-256; alte Zählung (15. Jh.) recto oben in der Mitte, römische Zahlen, 1-251, 253-255, beginnend auf dem zweiten Blatt.
Format:31,5 x 21,5 cm, beschnitten
Sprache:Deutsch
 

Buchblock

Entstehungszeitraum:1467
Entstehungszeitraum, Streudaten:Feindatierung: f. 253: '1467, Deo gratias' von Schreiberhand, in gotisch-arabischen Ziffern
Entstehungsort:Bayern, vermutlich Dominikanerinnenkloster Medlingen; heute Obermedlingen bei Dillingen
Material / Beschreibstoffe:Papier
Material / Beschreibstoff Anm.:Papier, 2°; WZ: Ochsenkopf, ähnlich wie Nr. DE4860-Ms1677a_18 (www.wasserzeichen-online.de) Ende des 15. Jh.
Lagen:(VI+1){13}[vorgebundenes Blatt mit wenig späterem Inhaltsverzeichnis an f. 2 geklebt, zwischen f.13/14 ist der Rest eines Blattes sichtbar,vermutlich Umlauf des Spiegelblattes] + 11 VI{145} + IV{153} + 8 VI{249} + (VI-5){256}[Blatt 5 (=f. CCLII) fehlt, Blatt 9-12 weggeschnitten]. Jeweils in der Mitte der Lagen Falzverstärkung aus Pergament, Verschnitt einer lateinischen liturgischen Pergament-Handschrift (ca. 13./14. Jh.), zweispaltig, rubriziert. Lagensignaturen: gotisch-arabische Zahlen jeweils auf dem letzten Verso unten rechts, bei den Lagen 1-7 auch auf dem ersten Recto oben rechts. Sichtbar bei allen Lagen ausser der letzten.
Seiteneinrichtung:Einspaltig, 22,5-23,5 x 12-14 cm; 27-33 Zeilen (f. 254v-256r: 39-45 Zeilen); Inhaltsverzeichnis (f.1r): zweispaltig 25,5 x 17 (7-7,5) cm; 33 Zeilen; Blindlinierung (f. 254v-256r: Abgrenzung des Schriftspiegels mit schwarzer Tinte), Punktierung am äusseren Rand des Schriftspiegels erkennbar.
Schrift / Schreiber:Gotische Minuskel (Bastarda mit speziellen Zügen, vielleicht Frauenhand); 1 Haupthand, eine zweite Hand von der die Korrekturen und Randbemerkungen (nachträglich beschnitten) sowie die ergänzenden Texte auf f.254v-256r stammen, sowie eine dritte Hand, die das Inhaltsverzeichnis und die Foliierung erstellt hat (vermutlich alle ca. 15. Jh.).
Ausstattung / Buchschmuck:Zu Beginn 5-zeilige rote Initiale, Buchstabenkörper mit schwarzer und roter Tinte einfach verziert; am Beginn der einzelnen Texte oder Kapitel 1- bis 3-zeilige rote Initialen, einzelne im Buchstabenkörper verziert; vereinzelt schwarz-rote Cadellen auf der obersten Zeile; rote Titel und Schlussschriften, rote Strichelung. Die Rubrikaturen (Initialen und Titel) häufig mit Silbertinte verziert.
 

Weitere Angaben

Person:Medlingen (D), Dominikanerinnenkloster
Bibliographie:Handschriftencensus Bern (Internet); http://www.handschriftencensus.de/8065
Scarpatetti (1983); Textbd. S. 27 (Nr. 64); Tafelbd. Abb.458
 

Deskriptoren

Einträge:  Handschriftencensus Bern (Internet) (Bibliographie/Nachschlagewerke\H)
  Medlingen (D), Dominikanerinnenkloster (Personen\Juristische Personen\M)
  Scarpatetti (1983) (Bibliographie/Nachschlagewerke\S)
 

Behältnisse

Anzahl:1
 

Benutzung

Erforderliche Bewilligung:Keine
Physische Benützbarkeit:Uneingeschränkt
Zugänglichkeit:Öffentlich
 

URL für diese Verz.-Einheit

URL: http://katalog.burgerbib.ch/detail.aspx?ID=130725
 
Startseite|Bestellkorbkeine Einträge|Anmelden|de en fr it
Burgerbibliothek Bern – Online-Archivkatalog