FI Gerber Firmenarchiv Gerber Fleischprodukte AG, Grosshöchstetten (ehemals Chr. Gerber Söhne AG), 1885-2004 (Bestand)

Archive plan context

 
Ref. code:FI Gerber
Title:Firmenarchiv Gerber Fleischprodukte AG, Grosshöchstetten (ehemals Chr. Gerber Söhne AG)
Creation date(s):1885 - 2004
Bestandesgeschichte / Charakterisierung:1851 pachtete der vom Langnauer Hof Oberer Hapbach (bzw. Habbach; Gohl) stammende Niklaus Gerber-Hodel (1819-1887) den Gasthof 'Löwen' in Grosshöchstetten, wo er auch eine Metzgerei betrieb. Sein Sohn Christian Gerber-Feller (1862-1925) führte zunächst ab 1886 eine Metzgerei in Thun, kehrte aber bald nach Grosshöchstetten zurück. Angesichts wachsender Umsätze errichtete er 1914 einen modern eingerichteten Neubau für seine Metzgerei und begann mit der Lieferung von Fleischwaren an Wiederverkäufer. 1920 übernahmen Christians Söhne Rudolf Gerber-Bieri (1889-1959) und Hans Gerber-Scherz (1893-1966) die Metzgerei, führten sie als 'Chr. Gerber Söhne' weiter und verlegten das Hauptgeschäft auf die Fabrikation für Wiederverkäufer (1939 ca. 100 Angestellte). Seit 1945 führten Oswald Gerber-Seiler (1912-1957), Ulrich Gerber-Gerber (1914-1995) und Niklaus Gerber-Hadorn (*1915) den Betrieb (seit 1953 als Aktiengesellschaft), der besonders 1949-1955 technisch modernisiert wurde. 1956 wurde der seit 1940 von der Firma gespiesene Hilfsfonds für das Personal in eine Fürsorgestiftung mit Pensionskasse umgewandelt, die im selben Jahr mit dem Bau von Wohnhäusern begann. Das Unternehmen bestand bis 2007 und beschäftigte auf seinem Höhepunkt bis zu 250 Personen.

Bis 1953 ist die Überlieferung eher vom Zufall bestimmt, seit der Umwandlung in eine Aktiengesellschaft in diesem Jahr ist die Geschäftstätigkeit aber dicht und systematisch dokumentiert.
Als Folge der engen Verbundenheit der Familie mit dem Metzgerei-Betrieb bestehen Überschneidungen mit dem Familienarchiv Gerber, das ergänzend zu konsultieren ist.

Gelagert wurde das Firmenarchiv zuletzt im Bürogebäude der Firma Gerber (Gerbergasse 3 in Grosshöchstetten). Angesichts der bevorstehenden Umnutzung des Bürogebäudes beschloss die Familie 2012, den Bestand in ein öffentliches Archiv zu überführen.

Der Bestand wurde von Januar bis März 2012 von Christian Hebeisen, Manuel Kehrli und Thomas Schmid mit Hilfe von Markus, Adrian und Mark Gerber im Bürogebäude in Grosshöchstetten geordnet, erschlossen und verpackt und gelangte im Juni 2012 als Depositum in die Burgerbibliothek.

Februar 2019
Thomas Schmid
Umfang:10,5 Laufmeter
 

Bestandesbeschreibung

Person:Bestandesbildner: Chr. Gerber (Firma)
Bestandesbildner: Chr. Gerber Söhne AG (Firma)
Bestandesbildner: Chr. Gerber Söhne (Firma)
Bestandesbildner: Gerber Fleischprodukte AG (Firma)
City:Grosshöchstetten (BE)
Bibliographie:Gerber (1961)
Legal form:Juristische Person
Level of description:Detailliert
Finding Aid Form:Digital
Quality of finding aid:Vollinventar
Level:Bestand
 

Descriptors

Entries:  Gerber Fleischprodukte AG (Firma) (Personen\Juristische Personen\G)
  Chr. Gerber Söhne AG (Firma) (Personen\Juristische Personen\C)
  Chr. Gerber Söhne (Firma) (Personen\Juristische Personen\C)
  Gerber (1961) (Bibliographie/Nachschlagewerke\G)
  Grosshöchstetten (BE) (Orte\Sch\Schweiz (CH)\Bern (Kanton))
  Chr. Gerber (Firma) (Personen\Juristische Personen\C)
 

Containers

Number:3
 

Related units of description

Related units of description:siehe auch:
FA Gerber Familienarchiv Gerber (von Langnau im Emmental), 1585-1979 (Bestand)
 

Usage

End of term of protection:12/31/2014
Permission required:Keine
Physical Usability:Uneingeschränkt
Accessibility:Nach Rücksprache
 

URL for this unit of description

URL: http://katalog.burgerbib.ch/detail.aspx?ID=214544
 
Home|Shopping cartno entries|Login|de en fr it
Burgerbibliothek of Berne – Online Archive Catalogue