GA Burgundia Gesellschaftsarchiv Akademische Kommentverbindung (AKV) Burgundia, 1886-2011 (Bestand)

Archivplan-Kontext

 
Signatur:GA Burgundia
Titel:Gesellschaftsarchiv Akademische Kommentverbindung (AKV) Burgundia
Entstehungszeitraum:1886 - 2011
Bestandesgeschichte / Charakterisierung:Die Akademische Komment-Verbindung Burgundia ist eine farbentragende Studentenverbindung an der Universität Bern, die auch Absolventen der Berner Fachhochschulen offensteht. Sie wurde 1865 als Sektion des Schweizerischen Studentenvereins (SchwStV) gegründet, ist Mitglied im Bund Akademischer Kommentverbindungen (Block) und nichtschlagend. Die Burgundia war die erste Verbindung katholisch-konservativer Richtung an der damals liberal-radikalen Universität im reformierten Bern. Noch heute ist sie römisch-katholisch geprägt. Eine ausführliche Darstellung der Geschichte der Burgundia und der Alt-Burgundia findet sich in: Drack, Markus T. / Renggli, Hanspeter: Und wenn er gar Burgunder war… Die akademische Verbindung Burgundia zu Bern 1865-1995, Bern 1998.

Der Aktivitas, die männliche Studenten aller Fakultäten vereinigt, steht semesterweise ein vierköpfiger Vorstand mit Senior, Consenior, Aktuar und Fuchsmajor vor. Die Burgundia pflegt, gestützt auf Bierkomment, Ususbuch und Statuten, verbindungsstudentisches Brauchtum. Die Devise des SchwStV lautet 'virtus - scientia - amicitia', der Wahlspruch der Burgundia 'Pro Deo et Patria'. Die Verbindungsfarben sind orange-weiss-grün, die Mützenfarbe ist orange.

Seit ca. 1890 vereinigen sich die ins Berufsleben übertretenden Mitglieder der Studentenverbindung in der Alt-Burgundia, deren Ziele die Pflege der Lebensfreundschaft unter ihren Mitgliedern und die Förderung und Unterstützung der Mitglieder der Aktivitas in ihrem Studium und beim Übertritt ins Berufsleben sind. Ein wesentlicher Teil des Verbindungslebens von Aktivitas und Altherrenschaft spielt sich in den Stamm- und Verbindungslokalen ab, dazu kommen wissenschaftliche, politische, kulturelle und gesellschaftliche Anlässe. Seit 1984 besitzt die Burgundia ein eigenes Haus an der Speichergasse in Bern, getragen von der 1979 gegründeten Genossenschaft Burgunderhaus.

Das Archiv der Burgundia/Alt-Burgundia umfasst im Wesentlichen Protokolle, Senioratsakten, Semester- und Jahresberichte, Kassabücher und Belege, Verträge, das interne Mitteilungsblatt 'Burgunderbrief' sowie Korrespondenzen. Erhalten sind Akten seit dem Jahr 1902, frühere Bestände sind verloren. Die Ordnung des Archivs basiert zur Hauptsache auf einem durch Markus T. Drack in den 1990er-Jahren anhand der Vereinsstruktur und -aktivitäten erarbeiteten Archivplan. 2013 wurde das Verzeichnis durch Peter Dängeli bereinigt und die Unterlagen als Depositum in die Obhut der Burgerbibliothek übergeben.

Das Depositum steht grundsätzlich der Öffentlichkeit im Lesesaal zur Einsichtnahme zur Verfügung, für die Benutzung ist aber eine Bewilligung durch die Hinterlegerin einzuholen.

Dezember 2013
Markus T. Drack
Peter Dängeli

Für den Import in den Online-Archivkatalog:
Thomas Schmid
Umfang:7 Laufmeter
Link:Aktuelle Homepage AKV
 

Bestandesbeschreibung

Person:Bestandesbildner: Akademische Kommentverbindung Burgundia
Ort:Bern (BE)
Bibliographie:Drack/Renggli (1998)
Rechtsform:Juristische Person
Erschliessungsgrad:Detailliert
Findmittel-Form:Digital
Findmittel-Qualität:Vollinventar
Stufe:Bestand
 

Deskriptoren

Einträge:  Akademische Kommentverbindung Burgundia (Personen\Juristische Personen\A)
  Drack/Renggli (1998) (Bibliographie/Nachschlagewerke\D)
  Bern (BE) (Orte\Sch\Schweiz (CH)\Bern (Kanton))
 

Benutzung

Erforderliche Bewilligung:Deponenten
Physische Benützbarkeit:Uneingeschränkt
Zugänglichkeit:Öffentlich
 

URL für diese Verz.-Einheit

URL: http://katalog.burgerbib.ch/detail.aspx?ID=251432
 
Startseite|Bestellkorbkeine Einträge|Anmelden|de en fr it
Burgerbibliothek Bern – Online-Archivkatalog