GA Reismusketen Gesellschaftsarchiv Reismusketen-Schützengesellschaft der Stadt Bern, 1609-2017 (Bestand)

Archive plan context

 
Ref. code:GA Reismusketen
Title:Gesellschaftsarchiv Reismusketen-Schützengesellschaft der Stadt Bern
Creation date(s):1609 - 2017
Bestandesgeschichte / Charakterisierung:Die burgerliche Reismusketen-Schützengesellschaft der Stadt Bern geht zurück auf die durch den Äusseren Stand angeregte, am 18. Juni 1675 obrigkeitlich verordnete 'neüwe schiessgesellschaft mit reissmussqueten ordnung' (SSRQ BE I 11, S. 342). Die Gesellschaft wurde in den Jahren 1686, 1714, 1726 und 1782 jeweils neu begründet, weil immer wieder eingeschlafen. Ab 1799 organisierte sich die Reismusketen-Schützengesellschaft als privatrechtlicher Verein. 1831 geriet die Gesellschaft in eine erneute Krise, die jedoch 1833 durch neue Statuten aufgefangen werden konnte. Seither existiert die Gesellschaft, der man nur als volljähriger Angehöriger der Burgergemeinde Bern beitreten kann, ununterbrochen.

Zum Bestand gehört auch das Archiv der seit 1375 quellenmässig nachgewiesenen, 1799 aufgelösten Gesellschaft zu Schützen. Die Unterlagen sind teilweise mit Zielmusketen-Gesellschaft bezeichnet. Es handelt sich dabei um ein und dieselbe Organisation, wie die Bezeichnung 'einer gesamten ehrenden zunft und schüzen mit den zihlrohren' in der Schützenordnung von 1680 aufzeigt (SSRQ BE I 11, S. 348). Das Archiv der Gesellschaft zu Schützen enthält als frühestes Dokument einen 1609 einsetzenden Rodel, in welchem Hausrat, Ratsbeschlüsse und die Mitglieder verzeichnet sind. Die Rödel mit den Schiessergebnissen setzen 1688, die Manuale mit den Protokollen 1714 und die lückenhaft überlieferten Stubenmeisterrechnungen 1733 ein. Alle Serien enden 1799 mit der Auflösung der Gesellschaft. 1799 übernahmen die Reismusketen das Archiv der Gesellschaft zu Schützen.

Das Archiv der Reismusketen-Schützengesellschaft gelangte 1918 in die damalige Stadtbibliothek Bern, vorher befand es sich im Haus des Amtsnotars und Seckelmeisters Karl Küpfer (1858-1935) an der Spitalgasse, wo durch einen Brand Teile des Archivs vernichtet wurden. Das älteste Archivinventar (Gewölb-Buch) datiert von 1818 (GA Reismusketen 118). Nach der Ablieferung an die Stadtbibliothek Bern entstand ein neues Archivinventar. Georg Louis, Notar und Mitarbeiter des Staatsarchivs Bern, verfasste 1940 ein weiteres Inventar. Mit der Schaffung der Burgerbibliothek Bern 1951 gelangten die Bestände von der Stadtbibliothek hierhin. Alt Obmann Helmuth von Graffenried ordnete und ergänzte die Bestände 1978, im Rahmen der im selben Jahr erschienenen Veröffentlichung zur Geschichte der Gesellschaft (GA Reismusketen 22). Seither erfolgten mehrere Ablieferungen zur Ergänzung der Aktenserien wie Protokolle, Jahresrechnungen, Akten und Korrespondenz, zuletzt 2015. Alt Gesellschaftsschreiber Manuel Kehrli ordnete 2018 sämtliche Archivbestände nach zeitgenössischen archivischen Gesichtspunkten. Im Rahmen dieser Überarbeitung erfolgte die Vergabe neuer Signaturen.

Oktober bis Dezember 2018
Manuel Kehrli, Gabriela Thuner-Willi und Barbara Hühn, archivdaten.ch
Umfang:11,5 Laufmeter
Link:Aktuelle Homepage
 

Bestandesbeschreibung

Person:Bestandesbildner: Bern (BE), Gesellschaft zu Schützen
Bestandesbildner: Reismusketen-Schützengesellschaft der Stadt Bern
City:Bern (BE)
Bibliographie:Reismusketen (2009)
Legal form:Juristische Person
Level of description:Detailliert
Finding Aid Form:Digital
Level:Bestand
 

Descriptors

Entries:  Bern (BE), Gesellschaft zu Schützen (Personen\Juristische Personen\B)
  Reismusketen-Schützengesellschaft der Stadt Bern (Personen\Juristische Personen\R)
  Reismusketen (2009) (Bibliographie/Nachschlagewerke\R)
  Bern (BE) (Orte\Sch\Schweiz (CH)\Bern (Kanton))
 

Containers

Number:2
 

Related units of description

Related units of description:siehe auch:
Mss.h.h.III.61 (11) Partikularia der Gesellschaft zu Schützen, s. d. (sine dato) (Akten/Dossier/Grafik/Bandteil/Korrespondenz)

siehe auch:
Mss.h.h.XII.10 (22) Regimentsbesetzungen von 1223-1610 (Akten/Dossier/Grafik/Bandteil/Korrespondenz)

siehe auch:
Mss.h.h.VIII.51 (6) Particularia von der Gesellschaft zu Schützen (Akten/Dossier/Grafik/Bandteil/Korrespondenz)

siehe auch:
Mss.h.h.III.19 (21) Obrigkeitliches Reglement für die Reismusketen-Schützengesellschaft zu Bern, 1726 (Akten/Dossier/Grafik/Bandteil/Korrespondenz)

siehe auch:
Mss.h.h.III.39 (97) Ordnung und Statuten der Gesellschaft der Büchsen-Schützen, bestätigt 1585 und 1596, 18. Jh. (Akten/Dossier/Grafik/Bandteil/Korrespondenz)

siehe auch:
Mss.h.h.III.19 (22) Reglement über die Beiträge der Ämter und Posten an die Reismusketen-Schützengesellschaft, 1736 (Akten/Dossier/Grafik/Bandteil/Korrespondenz)

siehe auch:
Mss.h.h.III.19 (20) Obrigkeitliches Reglement für die Reismusketen-Schützengesellschaft zu Bern, 1686 (Akten/Dossier/Grafik/Bandteil/Korrespondenz)
 

Usage

End of term of protection:12/31/2047
Permission required:Keine
Physical Usability:Uneingeschränkt
Accessibility:Öffentlich
 

URL for this unit of description

URL: http://katalog.burgerbib.ch/detail.aspx?ID=123538
 
Home|Shopping cartno entries|Login|de en fr it
Burgerbibliothek of Berne – Online Archive Catalogue