Cod. 534 (A) Juvencus: Evangeliorum libri quattuor, lat., 0825 (ca.)-0866 (ca.) (Codex Produktionseinheit)

Archive plan context


Identifikation sachlich

Ref. code:Cod. 534 (A)
Title:Juvencus: Evangeliorum libri quattuor, lat.
Contains also:Juvencus: Evangeliorum libri quattuor, lat.
Blattzählung:Moderne Foliierung: 1-87
Format:21 x 15,5 cm, unregelmässig beschnitten (alt); Proportion 1,355:1
Language:Latein

Buchblock

Creation date(s):ca. 0825 - ca. 0866
Creation date(s), scattered dates:Feindatierung: wohl um die Mitte 9. Jh.; 9. Jh., ca. 1./2. Drittel (Bischoff); 2. Hälfte 9. Jh. (Homburger, Mostert)
Entstehungsort:Frankreich: vermutlich Micy; vgl Besitzvermerk; Loiregebiet (Homburger, Chr. v. Steiger); "wahrscheinlich West-Frankreich" (Bischoff).
Material / Beschreibstoffe:Pergament
Material / Beschreibstoff Anm.:Kalbspergament guter Qualität, kaum Defekte.
Lagen:10 IV{80} + (IV-1){87}[letztes Blatt schon bei der Anlage weggeschnitten]. Lagensignaturen jeweils auf dem letzten verso unten Mitte: Grossbuchstaben A (8v, als tironische Note, laut Bischoff), F-K (f. 48v-80v), übrige abgeschnitten.
Seiteneinrichtung:Einspaltig, Schriftspiegel 15,5 x 10-11 cm, 19 Zeilen; Blindlinierung N.S., Punktierung am äusseren Rand des Schriftspiegels.
Schrift / Schreiber:Karolingische Minuskel, niedrig, mit wenigen Kürzungen; Unzialis, Halbunzialis und vergrösserte Capitalis als Auszeichnungsschriften; tironische Noten für Glossen; mehrere Schreiber, vermutlich 2 gute Hände aus gepflegtem Skriptorium; häufig Hinweiszeichen "K" (mit Strichen verziert).
Ausstattung / Buchschmuck:Zu Beginn (f. 1v) eine prächtige fast seitenlange Flechtwerkinitiale I, am Anfang von Buch I (2v) hochstehende 6-zeilige Initiale R ***R(ex), am Anfang der weiteren Bücher (f. 24r, 46r, 66r) 4- bis 8-zeilige, gröber kolorierte Flechtwerkinitialen; sämtliche Initialen sind rot, grün und gelb koloriert, die Motive sind aus dem insularen Formenschatz übernommen (Floriacenser Stil). In der ersten Lage (f. 3v-8r) zusätzlich grobe, gelb und grün gefüllte Zierinitialen, mit Knoten im Stamm und Halbpalmetten. Überschriften meist in roter Unzialis, die Zeilen f. 1v wechselnd rot und schwarz, f. 1v, 2v mit grünen und gelben Farbflecken; abgesetzte Versanfänge, in Lage 1, 3-6 ebenfalls mit grünen und gelben, z.T. auch roten Farbflecken; in den übrigen Lagen wechselnd rot und schwarz.
Bilder / Malerei / Maler:f. 1r (auf der ursprünglich leeren ersten Seite) Autorenbild: Juvencus am Lesepult vor offenem Codex, zeitgenössisch oder wenig spätere Federzeichnung mit Tinte, Gesicht und Arme rot gepunktet.
Spätere Zusätze:f. 1r roter Eintrag: 'Magnificat anima domini ...' (14. Jh.?); 87v neumierte Federprobe (11. Jh.)

Weitere Angaben

Bibliographie:Bischoff (1998); S. 129 (Nr. 603)
Mostert (1989); S. 80 (Nr. 209)
Tironianorum index (Internet); http://www.martinellus.de/index/indexti.htm
 

Descriptors

Entries:  Bischoff (1998) (Bibliographie/Nachschlagewerke\B)
  Mostert (1989) (Bibliographie/Nachschlagewerke\M)
  Tironianorum index (Internet) (Bibliographie/Nachschlagewerke\T)
 

Containers

Number:1
 

Usage

Permission required:Burgerbibliothek Bereichsleitung
Physical Usability:Klima sensitiv
Accessibility:Nach Rücksprache
 

URL for this unit of description

URL:https://katalog.burgerbib.ch/detail.aspx?ID=131180
 

Social Media

Share
 
Home|Shopping cartno entries|Login|de en fr it
Burgerbibliothek of Berne – Online Archive Catalogue