Cod. 234 (A) Teil I: Cassiodorus: Institutiones, lib. II; Tractatus de quattuor elementis; Augustinus: Excerpta, lat., 0825 (ca.)-0850 (ca.) (Codex Produktionseinheit)

Archive plan context


Identifikation sachlich

Ref. code:Cod. 234 (A)
Title:Teil I: Cassiodorus: Institutiones, lib. II; Tractatus de quattuor elementis; Augustinus: Excerpta, lat.
Contains also:Teil I: Cassiodorus: Institutiones, lib. II; Tractatus de quattuor elementis; Augustinus: Excerpta. lat.
Blattzählung:Moderne Foliierung: 1-54
Format:29,5 x 21,5 cm
Language:Latein

Buchblock

Creation date(s):approx. 0825 - approx. 0850
Creation date(s), scattered dates:Zweites Viertel 9. Jh. (Bischoff 1998)
Entstehungsort:Deutschland: Fulda (Homburger 1962, Spilling 1978, Bischoff 1998)
Material / Beschreibstoffe:Pergament
Material / Beschreibstoff Anm.:Pergament (Kalb, schlechte Stücke)
Lagen:4 IV{32} + (IV+1){41} + IV{49} + (I+2){53}. Zwischen f. 40 und 41 ist ein Blatt ausgeschnitten (kein Textverlust); f. 50 und 51 sind Einzelblätter (verbunden), f. 52–53 ein Doppelblatt – der Rest der Lage fehlt. Jeweils auf dem letzten Blatt römische Lagensignaturen I-VI.
Seiteneinrichtung:Einspaltig; Schriftspiegel 20,5 x 16 cm, 33–34 Zeilen, Blindlinierung.
Schrift / Schreiber:Zu Beginn regelmässige Fuldaer angelsächsische Minuskel (f. 2r–22v), darunter z.T. auch griechische Majuskeln, danach enge karolingische Fuldaer Minuskel (23r–53v). Mehrere Hände geringen Standards. Auffallend die Ligaturen re, ra, insulares est; tief gespaltenes r in Ligatur.
Ausstattung / Buchschmuck:Initiale P (zweiteiliges Geflecht auf tintengefülltem Grund, im P-Bogen angedeutete Ranke) f. 1r; Überschriften in roter Rustica, meist verblasst; kleinere, anspruchslose Zierbuchstaben auf f. 46r, 51r, 53r. Federzeichnungen, schmucklos und nachlässig ausgeführt: Diagramme und Schemata zur Logik f. 24v–26r, zur Geometrie f. 33r, 37v etc.; zum defekten Diagramm der vier Elemente f. 45r vgl. die Abb. bei Mynors, S. 168.
Spätere Zusätze:Wohl jünger (2. Hälfte 9. Jh.) die Minuskel einer französischen Hand, welche die Marginalien samt zum Text gehörigen Diagrammen auf f. 2v, 3v, 4v, 6v, 9r schreibt. Glossen 10. Jh. auf f. 5r, 6r, 7r etc.
Federproben 9., 10. und 13. Jh. (f. 1r): dreimal 'aerumpam [sic] montes iucunditatem' (beim letzten Mal folgt quia de tuo; vgl. Corpus Antiphonalium Officii, Nr. 2675); ausserdem 'omnis h(om)o p(r)imu(m) [bonum vinum ponit]' (13. Jh., in Reimser Handschriften häufiges Bibelzitat: Io, 2,10); links oben 'rector' von irischer Hand (f. 1v)

Weitere Angaben

City:Fulda (D)
Bibliographie:Bischoff (1998); S. 118 (Nr. 558)
Homburger (1962); S. 87-88
Janner/Jurot (2001); Bd. 9.2, S. 64–65
Mynors (1961); S. XXXI–XXXII
Spilling (1978); S. 71-72
 

Descriptors

Entries:  Fulda (D) (Orte\D\Deutschland (D))
  Homburger (1962) (Bibliographie/Nachschlagewerke\H)
  Bischoff (1998) (Bibliographie/Nachschlagewerke\B)
  Janner/Jurot (2001) (Bibliographie/Nachschlagewerke\J)
  Mynors (1961) (Bibliographie/Nachschlagewerke\M)
  Spilling (1978) (Bibliographie/Nachschlagewerke\Sp)
 

Containers

Number:1
 

Usage

Permission required:Burgerbibliothek Bereichsleitung
Physical Usability:Klima sensitiv
Accessibility:Nach Rücksprache
 

URL for this unit of description

URL: http://katalog.burgerbib.ch/detail.aspx?ID=131439
 

Social Media

Share
 
Home|Shopping cartno entries|Login|de en fr it
Burgerbibliothek of Berne – Online Archive Catalogue