FI Halter Firmenarchiv Atelier für Glasmalkunst Halter, 1916-2016 (Bestand)

Archive plan context


Ref. code:FI Halter
Title:Firmenarchiv Atelier für Glasmalkunst Halter
Creation date(s):1916 - 2016
Bestandesgeschichte / Charakterisierung:Die Geschichte dieses Berner Ateliers für Glaskunst begann mit Louis Halter (1886-1956). Im Elsass geboren, absolvierte Louis mit 14 Jahren eine Lehre als Glasmaler in der Werkstätte Ott Frères in Strassburg. Nach Gesellenjahren in Deutschland und Frankreich siedelte Louis Halter 1911 in die Schweiz über. 1916 gründete er in Bern sein eigenes Atelier für Glasmalerei und Kunstglaserei, das sich ab 1923 am Klösterlistutz 10 an der Aare befand. Sein Sohn Eugen Halter (1920-1981) begann 1937 mit der Glasmalerlehre und bildete sich zudem im väterlichen Betrieb, den er 1956 übernahm, zum Kunstglaser aus. Eugens Sohn, Martin Halter (1947-), folgte ebenfalls seinem Vater und qualifizierte sich in den Jahren 1965 bis 1970 zum Glasmaler und Kunstglaser. In Ergänzung besuchte Martin Halter die Kunstgewerbeschule der Stadt Bern. Nach Studienaufenthalten in Europa, machte sich Martin Halter 1973 selbständig, wobei er sich neben der Glasmalerei zusätzlich mit der Ausführung von Signet-Grafiken befasste. Nach dem Tod seines Vaters übernahm Martin Halter 1981 in dritter Generation die Führung des Ateliers für Glasmalkunst.
Zwischen 1976 und 1991 engagierte sich Martin Halter ausserdem in der beruflichen Nachwuchsförderung, indem er als Fachlehrer im Nebenamt Lehrlingsklassen an der Schule für Gestaltung in Bern unterrichtete.

Der Bestand dokumentiert die hundertjährige Geschichte des Glaskunstateliers Halter sowohl schriftlich als auch grafisch: Zum einen enthält das Firmenarchiv eine detaillierte Werkdokumentation auf Papier und Glasplatten der vielgestaltigen Aufträge - von der Restauration von Kirchenfenstern und Wappenscheiben bis hin zu Privataufträgen. Auffallend ist dabei, dass sich die Arbeiten des Ateliers keineswegs auf die Stadt oder den Kanton Bern beschränkten, sondern auch in anderen Schweizer Kantonen - insbesondere Solothurn - und gar im Ausland (Italien und Indien) Aufträge ausgeführt wurden. Zum andern beinhaltet das Firmenarchiv die grafischen Arbeiten auf Papier der drei Generationen Halter und bekannter Künstler wie Leo Steck, Paul Boesch, Rudolf Münger und Albin Schweri (Skizzen, Entwürfe und Scheibenrisse). Diese grafischen Arbeiten sind noch in Bearbeitung und werden zu einem späteren Zeitpunkt online sichtbar sein.

Das Firmenarchiv Martin Halter gelangte von 2009 bis 2020 in fünf Ablieferungen als Schenkung in die Burgerbibliothek Bern.

Dezember 2020
Nadja Ackermann
Umfang:6 Laufmeter
Link:Aktuelle Homepage

Bestandesbeschreibung

Person:Bestandesbildner: Halter, Eugen (1920-1981)
Bestandesbildner: Halter, Louis (1886-1956)
Bestandesbildner: Halter, Martin (1947-)
City:Bern (BE)
Legal form:Juristische Person
Level of description:Detailliert
Finding Aid Form:Digital
Quality of finding aid:Vollinventar
Level:Bestand
 

Descriptors

Entries:  Halter, Martin (1947-) (Personen\Natürliche Personen\H)
  Halter, Louis (1886-1956) (Personen\Natürliche Personen\H)
  Halter, Eugen (1920-1981) (Personen\Natürliche Personen\H)
  Bern (BE) (Orte\Sch\Schweiz (CH)\Bern (Kanton))
 

Containers

Number:29
 

Usage

Permission required:Keine
Physical Usability:Uneingeschränkt
Accessibility:Öffentlich
 

URL for this unit of description

URL: https://katalog.burgerbib.ch/detail.aspx?ID=163567
 

Social Media

Share
 
Home|Shopping cartno entries|Login|de en fr it
Burgerbibliothek of Berne – Online Archive Catalogue